> STARTSEITE
> LEISTUNGEN
> RECHTSGEBIETE
- Mietrecht
- Verkehrsrecht
   -Verkehrsunfall Tips
   -Unfallregulierung
   -Bußgeldbescheid
   -Fahrverbot
   -Autokauf
- Ausländerrecht
- Familienrecht
- Strafrecht
> KOSTEN
> AKTUELLES/BLOG
> KONTAKT/ANFAHRT
> PARTNER

 

 

 
 
Bürozeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Charlottenburg Wilmersdorf

------------------------------

Rechtsanwalt Ulrich
Kurfürstendamm 171-172
10707 Berlin

Tel: +49 (0) 30 886 28 650
Fax: +49 (0) 30 886 06 19
Email: mail@ra-ulrich.com

Ratschläge zum Verhalten nach einem Verkehrsunfall Hier klicken !

Rechtsberatung im Verkehrsrecht

Anwalt in Berlin Charlottenburg Wilmersdorf
Tel.: 030/88628650

Der Straßenverkehr ist eine der häufigsten Ursachen für rechtliche Auseinandersetzungen in Berlin.

Häufig geht es dabei um Unfallereignisse, auf Grund derer ein Unfallbeteiligter gegenüber der gegnerischen Partei Schadensersatzansprüche geltend macht. Bei der Bestimmung der Ansprüche und des Umfanges dieser kommt es oftmals zu Problemen in tatsächlicher, rechtlicher und wirtschaftlicher Hinsicht. Die Geschädigten wissen häufig nicht, welche Ansprüche sie haben und verpassen deshalb oftmals die Gelegenheit,  ihre Rechte auf Schadensersatz vollständig geltend zu machen und durchzusetzen. Daher sind Rat und Unterstützung von einem Rechtsanwalt der im Verkehrsrecht tätig ist in diesen Fällen sehr sinnvoll.

Neben der Frage, wie man sich nach dem Unfall zu verhalten hat, sind für den Geschädigten weitere Punkte unklar: Soll das Fahrzeug tatsächlich repariert werden, muss das Fahrzeug wirklich repariert werden um Schadensersatz zu erhalten, sollen die tatsächlich angefallenen Reparaturkosten als Schadensersatz geltend gemacht werden oder ist es rentabler auf Basis eines Sachverständigengutachtens abzurechnen?

Welche Ansprüche kommen daneben in Betracht?

Kann man den entstandenen Verdienstausfall, Nutzungsausfall, die entstandenen Mietwagenkosten ersetzt verlangen? Bekommt man die im Wege des Unfalles entstandenen kleineren Umkosten erstattet und kann man für die erlittenen Schmerzen und Verletzungen möglicherweise ein Schmerzensgeld erhalten?

Neben dem Gesichtspunkt eines Unfallereignisses umfasst das Verkehrsrecht aber auch andere Problemstellungen. Es kommt oft im Zusammenhang mit Unfällen, aber auch wegen anderer Ereignisse im Straßenverkehr zu Bußgeldverfahren, Fahrverboten, zur Entziehung der Fahrerlaubnis und bei der Neubeantragung dieser zur Verpflichtung der Durchführung einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU). Auch in diesen Fällen ist es ratsam, sich von einem Anwalt der im Verkehrsrecht tätig ist, vertreten zu lassen.

In vielen Fällen ist die Sachlage nicht ausreichend geklärt, trotzdem wird zu Ihrem Nachteil entschieden. Die Beweismittel genügen manchmal nicht den technischen Vorraussetzungen; sie dürften nicht verwendet werden und trotzdem wurden sie verwendet.
Hiergegen müssen Sie sich wehren. Denn wenn Sie dies unterlassen, geht die Entscheidung zu Ihren Lasten und Sie müssen mit den Folgen leben.

Wir sind bereit Sie bei Ihren Problemen im Verkehrsrecht in Berlin zu beraten und Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte als Rechtsanwalt zu vertreten.

Wir unterstützen Sie in den folgenden Angelegenheiten als Anwalt in Berlin:

Verkehrszivilrechtliche Angelegenheiten:

Schadensersatzansprüche, Abrechnung auf Gutachtenbasis( Fiktiv), tatsächliche Reparatur, Nutzungsausfall, merkantiler Minderwert, Mietwagenkosten, Gutachten, Restwertanrechnung, Wiederbeschaffungswert, Mitschuld Verkehrsunfall, Kaufvertragsrecht, Nachbesserung, Werkvertrag Autoreparatur,

Verkehrsstrafrecht:

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Gefährdung des Strassenverkehrs, Nötigung, Widerstand gegen Vollzugsbeamte,Trunkenheit oder Drogen im Straßenverkehr § 316 StGB (Trunkenheitsfahrt), Körperverletzung, Fahrerflucht Strafe, Unfallflucht,

Verkehrsordnungswidrigkeiten:

Rotlichtverstöße, Geschwindigkeitsverstöße, Geblitz, Fahrzeug Betriebserlaubnis, Fahren ohne Führerschein, Alkoholfahrt, Taten unter Einfluss von Rauschmitteln ( Cannabis, Kokain usw.) Bußgeldverfahren, Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfall, Strafe nach Bussgeldkatalog, Alkohol am Steuer,

Verkehrsverwaltungsrechtlich:

Fahrerlaubnis Entzung und Erteilung, Anordnung medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU), Anordnung Begutachtung, Entziehung der Fahrerlaubnis, Neuerteilung der Fahrerlaubnis, Anordnung der Führung eines Fahrtenbuches, Schriftliche Verwarnung nach dem Punktesystem, medizinisch psychologisches Gutachten bei Probezeit, MPU Verjährung, Nachschulung Führerschein, Verkehrsunfall Probezeit

Rechtsanwalt BerlinCharlottenburg WilmersdorfMietrecht Verkehrsrecht AusländerrechtFamilienrecht StrafrechtTürkisch